Willkommen bei Freeworker Austria!

RopeGuide TwinLine

Mehr Ansichten

Video

RopeGuide TwinLine
€ 324,00
Inkl. MwSt.

Verfügbarkeit: Auf Lager

Kambiumschoner | verstellbar | inkl. Ally Rolle | ohne Seil | EN 795-B
Bestellnummer: RGTLC
Beschreibung

Details

Wie der Name schon verrät, sind beim RopeGuide TwinLine zwei Seile die Innovation: Als Ankerseil (Kambiumschoner) kann entweder ein kurzes, gespleißtes ART-Seil (SpliceAnchor) mit offenem Auge in verschiedenen Längen (bis 4,5 Meter) oder ein langes Seil nach EN 1891 (10 bis 12 mm Stärke) in frei wählbaren Längen und ohne Endverbindungen in den Gerätekörper eingezogen werden. Das Kurzseil-System ist altbewährt.

Das Langseil-System ist neu und bietet erstmals die Möglichkeit, den RopeGuide sehr einfach vom Boden aus einzubauen. Mit einer Aktion können gleich zwei Seillinien zum Ankerpunkt aufgebaut werden. Der Aufstieg kann wahlweise am Einfachseil oder am laufenden Doppelseil erfolgen.

Erstmalig kann das lange Ankerseil als voll belastbares, zweites Aufstiegsseil genutzt werden. Möglich wird das durch die abnehmbare Knotenhülse aus hochfestem Kunststoff, die zum Patent angemeldet ist. So kann jederzeit eine zweite Person zeitgleich mit aufsteigen, nachsteigen oder in einer Rettungssituation direkt zum ersten Kletterer hochsteigen.

Nach EN 795 B (temporäres Anschlagmittel), CEN/TS 16415:2013 (Benutzung mit zwei Personen zeitgleich) und in Anlehnung an EN 355:2002 (Bandfalldämpfer) zertifiziert

Der RopeGuide TwinLine im Profil:
• Patent
• mobiler Ankerpunkt
• integrierter ZipAbsorber (Fangstoßdämpfer)
• Ein- und Ausbau des Langseil-Systems vom Boden aus
• wahlweiser Einsatz mit gespleißtem ART-Kurzseil oder langem Ankerseil (Ø 10 und 12 mm) nach EN 1891
• Langseil-System: Ankerseil als Zustiegsseil oder zum Abseilen
• zugelassen für das Aufsteigen und Arbeiten mit 2 Personen zeitgleich
• zertifiziert nach EN 795 B, CEN/TS 16415:2013 und in Anlehnung an EN 355:2002
• Gerätekörper und Anbauteile aus Konstruktal-Aluminium im Zerspanungsverfahren aus dem Vollen gefertigt
• superleichter Lauf des Kletterseils durch die Cocoon
• stufenlos verstellbare Länge
• Trapeze 5 Schäkel
• leichtes Nachziehen des Langseils beim Ankerpunktwechsel durch die Hilfsrolle Ally (keine PSA)
• automatische Blockierung der Verstelleinrichtung ohne Wegverlust
• leichtes Lösen und Verschieben der Verstelleinrichtung auch nach starker Belastung
• leichtes Liften des Kletter-/Aufstiegsseils
• optimale Choking-Funktion (würgendes Anliegen am Stamm)
• Bruchlast: 20 kN
• max. Gebrauchsdauer: 10 Jahre für alle metallischen und 5 Jahre für alle textilen Komponenten
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Hersteller ART
Länge Nein
verstellbar Ja
PSA Ja
Norm EN 795-B
Bewertungen

Kundenmeinungen 2 Artikel

bin begeistert
Kurz und knapp: ich bin begeistert!
Als ehemals von Höhenangst geplagter Hobbykletterer, Geocacher und Kiefernbesitzer habe ich in den letzten Tagen zwei Bäume mithilfe des Ropeguide Twinline bestiegen, und habe heute den zweiten (leider toten) Baum schon zu über der Hälfte abgetragen. Dieser stand schön schräg, d.h. ich hätte mich ohne eine ordentliche Abspannung nicht hochgetraut. Aber mit dem Ropeguide war das kein Problem - das "Hochziehseil" bot sich ja als Halteseil an.
Oben im Baum stellte ich dann erfreut fest, daß sich der Ropeguide tatsächlich leicht lösen läßt. Und so kletterte ich mit Steigeisen und Kurzsicherung baumabwärts und zog den Ropeguide immer wieder nach. Junior spannte derweil das Seil nach.
Die Leichtgängigkeit der Rolle im Zusammenspiel mit Lockjack bzw. Valdotain-Knoten mit Rope Wrench (nach Tageslaune) ist begeisternd - noch vor kurzem brauchte ich zum Aufstieg diverse Steigklemmen, seit gestern schwinge ich mich einfach so, mit Footlock oder mithilfe Steigeisen, nach oben.
Ein klitzekleiner Kritikpunkt bleibt: Das Seil der Abziehkirsche ist zu kurz - mein Seil hat verschweißte Enden. Aber dieses Manko ließ sich mit etwas Reepschnur sehr schnell beheben.

Ich kann dieses Gerät nur jedem wärmstens empfehlen! Es gibt nichts besseres.
Kundenmeinung von Thomas Kippenberg / (Veröffentlicht am 05.04.2020)
Tolles Produkt mit Potenzial für gute Zeitersparnis
Mal ehrlich, Zeit ist Geld. Wie oft Steigt man erst am stehenden Seil auf um dann oben eingebaut im falle einer Abtragsfällung doch wieder bis fast zum Boden abzuseilen? Oder warum erst überhaupt in den Ankerbaum einsteigen wenn er nur als Anschlagpunkt für einen Nachbarbaum dienen soll. Es gibt zwar für all diese Situationen Lösungen aber keine ist so clever und smart wie die mit dem Twinline. Unkontrolliert herunter fallende Kambium Schoner wird man so auch nochmal weniger erleben. Wir wollen schon jetzt nicht mehr ohne. Toll wäre doch auch eine ähnliche Lösung fürs Rigging System.
Kundenmeinung von Gartenwulf Baumpflege / (Veröffentlicht am 18.03.2017)
Anhang

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Artikelschlagworte

Andere Kunden haben diesen Artikel mit folgenden Schlagworten markiert:

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.